München



Am 5. und 6. August letzten Jahres machten wir uns auf den Weg nach München zum Audi-Cup (Real Madrid gegen Bayern München). Wir fuhren relativ früh morgens los und kamen nach 4-5 Stunden Autofahrt in München an. Dort hatten wir ein kleines Hotel für eine Nacht, etwas außerhalb des Zentrums, gebucht. Was aber überhaupt kein Problem in München ist, denn man erreicht durch die vielen U-Bahn-Verbindungen echt alles problemlos. Unser Hotelzimmer war auch sehr schnuckelig, aber eben auch kein Luxushotel, da wir ja nur eine Nacht dort verbringen wollten und München an sich ja leider etwas teurer ist.

münchenWir bezogen also erstmal unsere Zimmer und machten uns etwas frisch, weil es unglaublich heiß war, an diesem Tag. Aber ich will mich nicht beschweren, denn ich liebe den Sommer. Daraufhin ging es mit der nächsten U-Bahn in Richtung Zentrum von München. Dort angekommen sahen wir uns erst einmal um und suchten uns ein nettes Restaurant, in dem wir uns etwas stärken konnten. Mit etwas Glück haben wir direkt am Viktualienmarkt ein tolles Restaurant gefunden, wo wir sogar draußen sitzen konnten. Über uns war eine Markise ausgefahren, aus der ab und zu  Wassernebel zur Erfrischung heraus kam. Das hatte ich zuvor noch nie gesehen, aber das war echt eine tolle Abwechslung, vor allem bei dem Wetter echt eine Wohltat.

DCIM100GOPROGOPR0246.Nach dem wir etwas gegessen hatten, machten wir uns auf den Weg und erkundeten die Stadt. Allerdings nur im Bereich des Münchener Rathauses, da wir wieder relativ zügig zurück ins Hotel mussten, um für das Spiel rechtzeitig am Stadion, der Allianz-Arena, zu sein.

DCIM100GOPROGOPR0255.Gesagt, getan. Wir nahmen mit hunderten von Fans die U-Bahn ins Stadion. Ich selbst war vorher noch nie in einem Stadion, aber das muss man meiner Meinung nach trotzdem mal erlebt haben, auch als „Nicht-Fußballfan“. Ich selbst gehöre nicht zu den Frauen die sich wirklich für Fußball interessieren, aber mein Freund ist leidenschaftlicher Real-Madrid-Fan und bei einer WM fieber natürlich auch ich mit. Das Gefühl in einem Stadion zu sitzen, mit tausenden von Menschen die ihre Lieblingsmannschaft anfeuern, ist echt unbeschreiblich. Vor allem die „Laola-Wellen“ haben mir so viel Spaß gemacht 😀 . Nach dem Spiel sind wir mit dem Taxi zurück ins Hotel und kaputt ins Bett gefallen.

DCIM100GOPROGOPR0428.Am nächsten Morgen gingen wir erstmal ausgiebig frühstücken, um uns dann wieder auf die Socken ins Zentrum zu machen. Dort haben wir dann eine Sightseeing-Tour in einem roten Bus gemacht. Ich kann euch sagen, es war soooooo heiß, das man es kaum aushalten konnte. Aber München ist wirklich eine schöne Stadt. Es gab viel zu sehen, auch die Einkaufsstraße ist ein Traum, Mädels ich sags euch…da muss man echt mal hinfahren, um sein ganzes gespartes auf den Kopf zu hauen 😀 .

DCIM100GOPROGOPR0415.Nach ein paar Stunden sind wir wieder zurück ins Hotel gefahren, haben unsere Sachen gepackt und uns auf den Weg Richtung Heimat gemacht. Gerade aus München raus haben wir noch einen Zwischenstopp in den „Englischen Garten“ gemacht. Dort sind wir schön gemütlich durch den Park spaziert und haben noch eine Kleinigkeit gegessen. Der Park ist wirklich wunderschön. Man fühlt sich total naturverbunden. Ein absolutes Muss bei einem München-Urlaub.

München ist wirklich eine wunderschöne Stadt, ich werde dort auf jeden Fall noch einmal hinfahren und mir alles genauer angucken, denn 1,5 Tage war natürlich zu wenig.

Also auf mit euch nach München.


Alina ♥

%d Bloggern gefällt das: